Vergessene Dresdner Schriftstellerinnen

Sie sind nicht mehr jedem im Gedächtnis: Johanna Marie Lankau, Auguste Lazar, Annemarie Reinhard, Heide Wendland, Marianne Bruns. Sie alle waren Schriftstellerinnen. Sie alle kamen aus Dresden. Sie alle gelten mittlerweile als vergessen.

Die Dresdner Autorin Uta Hauthal hat es sich zur Aufgabe gemacht zu diesen fünf Schriftstellerinnen zu forschen und in einer Veranstaltungsreihe an sie zu erinnern.

Gemeinsam mit Uta Hauthal, dem SLUB TextLab und in Kooperation mit dem Dresdner Geschichtsverein wird im Zeitraum vom 29. Januar bis zum 27. Mai 2020 jeder der fünf Autorinnen jeweils ein Abend in der SLUB gewidmet. Untermalt von ihrem eigenen Klavierspiel stellt Uta Hauthal in einem Vortrag jeweils eine Autorin vor. Anschließend sind Sie herzlich eingeladen, am Publikumsgespräch teilzunehmen, über die Autorin und ihr Werk zu diskutieren und den Abend so mitzugestalten.

Begleitet werden soll das Programm durch einen Lesekreis in der SLUB, der noch intensivere Beteiligung und Wissensvermittlung zu ausgewählten Romanen der Autorinnen ermöglicht.

Angelehnt an das Werk Johanna Lankaus konzipiert Uta Hauthal zudem drei Stunden lange Spaziergänge durch Dresden. Dabei möchte sie die Wege der Schriftstellerin nachgehen und mit ihrem heutigen Blick auf die Stadt in Beziehung setzen. Ergänzt wird das Programm durch eigene Spazierwege, auf denen Uta Hauthal sich mit ihren eigenen Beobachtungen, aber auch mit den Werken der übrigen vier Autorinnen auseinandersetzt. Die literarischen Spaziergänge sollen auf einer virtuellen Stadtkarte abgebildet werden.

Die Termine für die Vorträge stehen bereits fest. Wir freuen uns auf viele lehrreiche Abende. Abende, nach denen die fünf Dresdner Autorinnen hoffentlich etwas weniger vergessen sind.

Überblick über die Termine der Vorträge im Klemperer Saal

Johanna Marie Lankau 29.01.2020, 19 Uhr

Auguste Lazar 26.02.2020, 19 Uhr

Annemarie Reinhard 25.03.2020, 19 Uhr

Heide Wendland 29.04.2020, 19 Uhr

Marianne Bruns 27.05.2020, 19 Uhr


Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.