Krisha Kops

Mit Wurzeln, die von Indien über Kroatien, Slowenien, Italien und Polen bis nach Deutschland ranken, war die Frage nach Heimat schon immer auf die eine oder andere Weise in meinem Leben präsent. Nachdem ich den Begriff für mich durch das Philosophie- und Journalismusstudium in England weiter ausdehnte, beschäftige ich mich bis heute in meinen Schriften überwiegend mit dieser Thematik. Aber nicht nur journalistisch, sondern auch in meiner Dissertation (über die interkulturelle Rezeptionsgeschichte der Bhagavad Gita) und meinen kreativen Texten. Daher bin ich mir uneins darüber, ob ich die Ausschreibung für die Schreibwerkstatt Heimat.Heute gefunden hatte oder sie eher mich. Das Romanprojekt, mit dem ich mich schließlich bewarb und an dem ich derzeit arbeite, setzt sich mit eben dieser Frage auseinander: der Frage nach der Heimat – oder vielleicht auch eher nach deren immerwährenden Abwesenheit.


    Das könnte dich auch interessieren …

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Suche in OpenEdition Search

    Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search