“So leben sie also seit hundert Jahren in allen englischsprachigen Ländern, aber in Deutschland kannte man sie bisher nicht” [Gedichte V]

In: Grete Fischer “Wie nett, Herrn Lear zu kennen” München: Heimeran Verlag 1965

Limericks

Der Limerick ist ein fünfzeiliges scherzhaftes, oft unsinniges Gedicht mit dem Reimschema aabba, d.h. die erste, zweite und fünfte Zeile schließt mit demselben Reim ab. Die dritte und vierte Zeile hat einen eigenen Reim. Reimschema und Rhythmik sowie die Pointe am Ende kennzeichnen die besten Limericks. Die erste Zeile endet häufig auf einen Ortsnamen.

Illustration: Edward Lear zu “Old man has a long nose”

Edward Lear (1812-1888) war einer der größten englischsprachigen Limerick-Dichter und zugleich Maler/Illustrator. Er brachte eine vorhandene Form der Dichtung zur Meisterschaft. Dabei half ihm seine Liebe zu Kindern. Er zeichnete für sie und dachte sich zu den lustig hingeworfenen Strichen Reime aus.  Die Reime sind wahrscheinlich ohne jede literarische Absicht entstanden. Er spielte, machte Unsinn mit Kindern und für sie (aus: Wie nett, Herrn Lear zu kennen. Von Grete Fischer).

Die Limericks galten in Deutschland zunächst als unübersetzbar. 1980 erschien „Edward Lears Kompletter Nonsens“ in der Übersetzung von Hans Magnus Enzemsberger.

Ab den 1970er Jahren kamen Limericks auch in Deutschland in Mode und wurden von Volkssängern für eigene Kompositionen verwendet.

Den Namen Limerick könnte die irische Stadt Limerick gegeben haben.

Limerick von Edward Lear / deutsch von Grete Fischer

Illustration: Edward Lear zu “Bluebottle Fly”

There was an Old Person of Skye,
Who waltz`d with a Bluebottle Fly:
They buzz`da sweet tune,
Tot he light oft he moon,
And entrances all the peaple of Skye.

Ein Mann auf der Insel Rügen,
Tanzte Walzer mit Blaubuddelfliegen,
Sie summten sehr schöne
Melodische Töne
Zur Freude der Leute auf Rügen.


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search