Heimat.Heute Dresden

Aufgrund des großen Anmelde-Ansturms auf die Schreibwerkstatt Heimat.Heute wurde es unumgänglich einige, trotz allem sehr begabte, Autorinnen und Autoren aus dem Rennen zu schicken. Das nahezu durchgehend hohe Niveau der Einsendungen machte die Entscheidung umso schwerer.

Aus diesem Grund hat sich Julia Meyer entschlossen, neben der eigentlichen Schreibwerkstatt mit Kurt Drawert, ein zweites, ebenfalls unter dem Namen Heimat.Heute laufendes, Projekt zu eröffnen. Eingeladen zu dieser sogenannten “zweiten Liga” wurden zehn Autorinnen, die die Teilnahme an Drawerts Werkstatt nur knapp verpasst hatten.

Die Besonderheit: sie alle kommen aus Dresden.

Obwohl die Autorinnen und Autoren der ersten Heimat.Heute Liga in ganz Deutschland verstreut sind – keiner von ihnen lebt in der sächsischen Landeshauptstadt. Und so wird Julia Meyers Projekt im Vergleich zu einer waschechten Dresdner Schreibwerkstatt.

Gestaltungsfreiheit wird dabei ganz groß geschrieben. Das Programm für die einzelnen Treffen, die zwischen September 2019 und Juli 2020 monatlich stattfinden sollen, wurde bewusst offen gelassen. Einzig und allein der Begriff Heimat und die Auseinandersetzung damit im engeren und weiteren Sinne schwebt über allem. Die Autorinnen sind angehalten, sich einzubringen, ihre Wünsche und Ziele zu formulieren und auf diese Weise die Schreibwerkstatt ganz nach ihren Bedürfnissen zu gestalten. Egal, ob Lesungen, Schreibspiele oder ein zum Thema passender Spaziergang durch die Heimatstadt, der Kreativität sollen keine Grenzen gesetzt sein. Was auch kommen mag, auf das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen den Dresdnerinnen und Julia Meyer kann man sicher gespannt sein.